Herzlich willkommen….

Hervorgehoben

Herzlich willkommen bei der KGG Trier.
Gerade haben wir unser großes Jubiläum gefeiert – wir glühen immer noch.
Es gibt aber auch schon den Blick nach vorn… zu einem tollen Inklusionskonzert…
Viel Spaß auf unseren Seiten und Euch allen einen schönen Herbst!

Das kgg-website-Team

Weiterlesen

2. Oktober – GRUSSWORTE UND GRATULATIONEN

GENERALVIKAR DR. ULRICH VON PLETTENBERG, BISTUM TRIER

Das Grußwort als Video in Gebädensprache anschauen

Liebe Freundinnen und Freunde der Gehörlosengemeinde Trier,

„Im Himmel können alle Gebärdensprache!“ – welch eine schöne Überschrift über dieses Fest anlässlich des 25 jährigen Bestehens der neuen Gebärdensprachlichen Seelsorge in unserem Bistum, zu dem ich von Herzen gratuliere. Und es ist nicht nur eine Überschrift oder ein Motto, sondern es bringt treffend zum Ausdruck, wie wir uns den Himmel vorstellen: als ein Dasein bei Gott ohne Grenzen, ohne Hindernisse, ohne Vor-Urteil.

Weiterlesen

„Queer und Deaf und Out in Church“. Wochenende für queere taube Menschen und ihre Freund*innen in Vallendar, 4. – 6. November 2022

!!! FÄLLT AUS !!! FÄLLT AUS !!! FÄLLT AUS !!! FÄLLT AUS !!! FÄLLT AUS !!!

Am 24. Januar 2022 haben 125 Kirchen-Menschen für ein Wunder gesorgt: sie haben öffentlich gesagt, dass sie „queer“ sind – das heißt lesbisch, schwul, bisexuell, transgender, intergeschlechtlich und nicht-binär. Sie wollten damit zur Glaubwürdigkeit und Menschlichkeit in der Katholischen Kirche beitragen. Sie setzen sich ein für eine Kirche ohne Angst. Damit haben sie eine Lawine ausgelöst.

Weiterlesen

„Initiative „Seelsorge-Ausbildung für taube Menschen“ – kommt 2023?!


Am 5. Februar 2003 war Schwester Maureen Langton aus Chicago bei der Jahreskonferenz der Deutschen katholischen Gehörlosenseelsorge in Ludwigshafen zu Gast. Sie berichtete vom „MFP – Ministry Formation Program“, das sie vor einigen Jahren in Chicago gegründet hatte. Es war eine Ausbildung, die taube Frauen und Männer für die Seelsorge qualifizierte. Sie selbst ist taub, Lehrerin und hat später Gebärdensprache in Gallaudet studiert. Sie hat einige Jahre als Gehörlosenseelsorgerin gearbeitet.
Die damaligen Gehörlosenseelsorger*innen waren einerseits begeistert: „Großartige, gehörlose Menschen übernehmen selbst Verantwortung und haben ein anspruchsvolles Ausbildungsprogramm“. Andererseits hatten sie Zweifel: „Das klappt in Deutschland niemals!“ Weiterlesen

Gemeinde-Wochenende in Luxemburg und Esch vom 12. – 14. August

Freitag, 12. August. Heimkommen. Nach einigen Jahren waren wir mit 11 Personen aus der Kath. Gehörlosengemeinde nochmal im Mutterhaus der Franziskanerinnen auf dem Belair in Luxemburg. So viele schöne Erinnerungen, mit der KGG,Taub&Katholisch-Team, Effata-Lux.Vertraute Gesichter, Gebäude, die Kapelle, die Cafeteria, der Garten, die Blumen. Neue Bauten. Oft waren wir im Herbst hier. Jetzt im hohen Sommer. Ein Wochenende lang. Heimkommen. Die Wiedersehensfreude war groß! (rs) Weiterlesen