MATTHIAS – GOTTES ZEUGE! Hl. Messe zum Matthiasfest am 25. Februar, 14.00 Uhr im Pfarrrhaus in Trier

Hl. Messe zum Matthiasfest im Pfarrhaus:

Zuerst war Mittagessen eingeplant. Keiner hat bis zur Anmeldefrist angemeldet. Daher fiel Mittagessen aus. Dann haben wir wie oben auf dem Bild dekoriert. Beate Reichertz hat Kuchen gebacken. Dann waren wir zusammen 5 Personen. So haben wir entschieden, eine kurze Hl. Messe zu machen. Es war sehr schön, auch wenn es klein war. Kurz vor der Messe hat Daniel gefragt, wie man Matthias gebärdet. Da haben wir neue Namensgebärde gefunden. Nach der Messe hat Ralf mit Daniel ein Erklärvideo gemacht, warum wir diese Namensgebärde gewählt haben. Danach gab es Kaffee & Kuchen, war sehr gemütlich, sehr kleine Runde. Vielen Dank an Beate Reichertz fürs Kuchen backen, auch wenn sie krank war. Weiterlesen

Neue Namensgebärde für Apostel Matthias mit Trierer Matthiaslied (erste Strophe)

Zur Figur: Ein privates Geschenk aus Bolivien. Der Apstel Matthias hat in der einen Hand das Evangelium. Aufgeschlagen ein Wort aus dem Tagesevangelium: Ihr seid meine Freund*innen (Joh 15,15). In der anderen Hand hat er ein Beil. Nach der Legende ist er durch das Beil getötet worden.

Neue Namensgebärde mit Erklärung: https://youtu.be/TFfIoFHo_7w

Lied erste Strophe (Zu der Apostel Zahl GL TR 880: https://youtu.be/dLKy1Mlyo_w

GEWESEN: Wortgottesdienst zu Karneval in Saarbrücken am 11. Februar

An diesem Sonntag kamen ca. 18 Personen aus dem Raum Saarland und Teils aus Trier. Alle waren nicht mit Kostüm verkleidet, außer Elisabeth Beck. Sie hatte ein kleines rotes Hütchen auf dem Kopf gehabt. Nach der Wortgottesfeier gab es zur Begegnung und Unterhaltung auch Kaffee & Berliner. Vielen Dank für das Team Saarbrücken für die Organisation und Mitgestaltung.

Weiterlesen

KOMMT NOCH: Online-Vorträge mit Schrift- und Gebärdensprachdolmetscher, Katholische Erwachsenenbildung im Bistum Augsburg

Vorschau:
Online-Vorträge mit Schrift- und Gebärdensprachdolmetscher
Katholische Erwachsenenbildung im Bistum Augsburg
  • Ohne Anmeldung!
  • Ohne Kosten!
 
Vererben oder zu Lebzeiten verschenken? – Was ist besser?
Do. 21.03.2024 19:30 Uhr
„Am besten mit warmen Händen geben.“Diese vielzitierte Weisheit ist auch in Zeiten, in denen der Staat immer mehr auf das Vermögen der Bürger zugreift, nicht immer sachgerecht.Der Vortrag behandelt ausführlich die rechtlichen Grundzüge von Schenkungen zu Lebzeiten,genauso wie die gestalterischen Möglichkeiten im Erbrecht.Gemeinsam werden Motive für lebzeitige Schenkungen erarbeitet und analysiert.

Welche Zukunft hat Kirche? Vortrag mit Prof. Dr. Johanna Rahner – auch ZOOM möglich!!!

Thema: Welche Zukunft hat Kirche
Uhrzeit: 21.Feb. 2024 06:30 PM Amsterdam, Berlin, Rom, Stockholm, Wien

Zoom-Meeting beitreten
https://hu-berlin.zoom-x.de/j/65333760332?pwd=V1pOeFJVK1VGZnppNmx3UU5SbUtRdz09

Meeting-ID: 653 3376 0332
Passwort: 010294

!!! ACHTUNG – 11.02.2024 falscher Ort !!!

Ihr Lieben, leider ist uns ein Fehler eingeschlichen.

Auf unserer Newsletter „KONTAKTE“ ist ein Termin falsch eingetragen.

Am 11.02.2024 findet Gottesdienst NICHT im Kulturzentrum Eidenborn statt,

sondern: Jugendkirche Eli.ja, Hellwigstr. 15/Ecke Halbergstraße, 66121 Saarbrücken

Wir entschuldigen uns und danke fürs Verständnis unserer Fehler!

GEWESEN: Inklusive Messe: Segen für mich – für dich – für uns am 28. Januar in Trier

 Es war eine schöne Messe. Ein Segen für dich – für mich – für alle. Die Kerzen wurden auch gesegnet. Am Ende der Messe konnten alle nach vorn kommen und von Bruni Werner und Uschi Mai mit einer Segenskerze gesegnet werden. Jeder konnte auch Segenskärtchen mitnehmen, zum Lesen, oder auch Segenskärtchen „Segen jetzt“ mit QR-Code mitnehmen. Von „Segen Jetzt“ kann man dort lesen, hören oder auch in Gebärdensprache schauen.
Nach der Messe gab es 2 verschiedene Suppen, Tomatensauce und Französische Kartoffelsuppe, dazu auch Kaffee und Apfelkuchen.
Danach wurden alle eingeladen zur Demo „NIE WIEDER JETZT“ gegen Rechtsradikale auf Porta Nigra zu gehen. Wir waren natürlich dabei. Es waren sehr viele Leute, geschätzt 10.000 Demonstranten, dabei.
Vielen Dank für die Vorbereitung an das Team sredna@inklusion, fürs Suppe kochen an Bruni Werner und Uschi Mai, fürs Apfelkuchen an Beate Reichertz.

Weiterlesen