„Pfarreien gehen. Die Pfarrei Trier kommt. Mit uns.“ – Ideenwerkstatt in Trier am 26. Januar

„Pfarreien gehen. Die Pfarrei Trier kommt. Mit uns.“ – Ideenwerkstatt in Trier (Angela-Merici-Gymnasium Trier) am Samstag, 26. Januar, 9:30 – 16:00 Uhr mit GebärdensprachdolmetscherInnen

Unterwegs für die Sternsinger: Willi in Peru (mit Gebärdensprache)

„Reporter Willi Weitzel war für die Sternsinger in Lima, der Hauptstadt Perus.

Dort hat er Kinder getroffen, die mit einer Behinderung leben.

Ángeles, Eddú und Carlos Andrés haben ihm gezeigt, wie ihr Alltag aussieht – und was es für sie bedeutet, zu spielen, zu lernen und Freundschaften zu schließen. Im Sternsinger-Projekt Yancana Huasy hat Willi beeindruckende Menschen kennengelernt. Sie setzen sich jeden Tag dafür ein, dass Kinder mit einer Behinderung angemessen gefördert werden und am Leben der Gesellschaft teilhaben. Davon berichtet der Film anschaulich und kindgerecht. Link zum Film

Trauer- und Dankfeier für Bernd Kuhlmann-Rohles am 17. November, 19.30 Uhr Herz-Jesu-Kirche in Trier


Ein bewegender Abend des Abschieds, der Trauer, des Dankes, der Hoffnung….
Seine Familie und 130 Freundinnen und Freunde von Bernd waren gekommen: aus Trier und Umgebung, von weiter her, gehörlose und hörende Freunde. Mit Bildern, Geschichten und Kerzen erinnerten wir uns an diesen wunderbaren Menschen.
Sein Leben war intensiv: er hat viele Spuren hinterlassen…
Weiterlesen

„Glauben + Leben – Treff“ am 3. November in Trier


Es gibt Fragen, darauf findet man allein keine richtige Antwort. Da ist es gut, andere zu treffen, sich auszutauschen, nachzudenken und eine eigene Meinung zu bilden.
8 Interessierte kamen zum Glauben+Leben-Treff nach Trier.
Tod  – was dann? Die Fragen rund um den Tod beschäftigen viele Menschen.
Weiterlesen

Spende für Gehörlose in Nigeria

2008 waren Gehörlose aus vielen Teilen der Welt in Rom. Damals haben sich die Reisegruppe aus den ostdeutschen Bistümern und Pater Callistus Ajaero aus dem Orden der Vinzentiner kennen gelernt. Pater Callistus leitet Schule, dort lernen gehörlose Kinder und Kinder mit verschiedenen Behinderungen. Pater Callistus ist auch Gehörlosenseelsorger: an jedem Sonntag feiern ungefähr 85 Gehörlose bei seiner Schule Gottesdienst
In den vergangenen Monaten ist die Situation schwieriger geworden. Es hat noch mehr kriegerische Konflikte gegeben: um Land, um Religion und zwischen verschiedenen Volksgruppen. Viele Menschen sind geflüchtet. Deshalb sind in der Schule „St. Joseph“ im Moment viele Probleme: über 200 Kinder leben dort. Die Nahrungsmittelpreise sind wieder enorm gestiegen. Es gibt die Sorge, dass es vielleicht nicht reicht, allen genug zu Essen zu geben. Deshalb hat Pater Callistus gerade jetzt noch einmal um Hilfe gebeten. In den Diözesen im Osten Deutschlands kann man ein wenig helfen, aber vielleicht nicht soviel, wie notwendig. Deshalb sind wir sehr dankbar, wenn auch andere Diözesen mithelfen, dass die schwierige Situation in Nigeria bewältigt werden kann. Das gespendete Geld wird bald mit Hilfe von Misereor nach Nigeria überwiesen werden.
Pater Callistus hat versprochen, für alle zu beten, die jetzt in dieser Lage helfen.

Die Bilder zeigen P. Callistus mit Schulkindern sowie Gottesdienste in der Schule „St. Joseph“.
Peter Brinker – Bistum Dresden-Meißen

Die KGG im Bistum Trier hat 500,00 Euro für Gehörlose in Nigeria gespendet.
   

Spende für die Arbeit mit behinderten Menschen in Albanien – Unterstützung für Schwester Christina

Ein gehörlose Flüchtling aus Albanien hat bei der KGG Rat und Unterstützung gesucht.  Er musste aber wieder nach Albanien zurückkehren.
In der Suche nach „Hilfe vor Ort“ hat Katja Groß  Schwester Christina kennengelernt und sich mit ihr ausgetauscht.
Unser Verwaltungsrat hat beschlossen, die großartige Arbeit von Schwester Christina und ihrem Kloster mit einer Spende von 2.000 € zu unterstützen.
  

Hier findet ihr das Danke-Schreiben von Schwester Christina aus Albanien.
Hier findet ihr mehr Informationen über die Arbeit in Albanien.

CODA Vortrag/Workshop für gehörlose Eltern – hörende Kinder

Am Samstag 05.05.2018 war in der Liebfrauenkirche-Gemeindesaal Neuwied CODA Vortrag/Workshop für gehörlose Eltern – hörende Kinder.
Nach der Begrüßung hat Referentin Magdalena Grzyb aus Köln uns vorgestellt und ihre Erfahrung geschildert. In DGS ohne Stimme war die Kommunikation. Es verlief super.
Auch die CODA Kinder haben in DGS ohne Stimme mitgemacht. Weiterlesen

KOMMT NOCH: Familientreff-Vortrag: „CODA – Hörende Kinder Gehörlose Eltern, Leben zwischen zwei Welten“ am 5. Mai in Neuwied

Familientreff-Vortrag: „CODA – Hörende Kinder Gehörlose Eltern, Leben zwischen zwei Welten“ am 5. Mai in Neuwied
Hier findet Ihr Information zum Ausdrucken!
Anmeldung bis 29.04.2018 bei Christine Becker