VERSCHOBEN! „MEIN Gott. DEIN Gott. UNSER Gott. Ist Gott anders?“ Inklusiver „Glaube + Leben“ – Tag im Pfarrhaus, Trier am 22. September

„Du sollst dir kein Bild von Gott machen“ heißt das Erste der Zehn Gebote… Und trotzdem: Jeder und jede von uns hat ein Bild von Gott. Die Bilder sind unterschiedlich. Sie haben damit zu tun, wie uns selbst wahrnehmen und sehen.

Haben gehörlose und hörende Menschen unterschiedliche Bilder von Gott? Zu wem beten wir? Wie sind wir mit Gott in Verbindung? Wie kommunizieren wir mit Gott?

Diesen Fragen gehen wir an unserem
1. Inklusiven „Glaube+Leben-Tag“ nach.

Wenn es nicht zu kalt ist, findet er in der Herz-Jesu-Kirche statt, sonst im Pfarrhaus.

Programm
12 Uhr Anfang mit Begrüßung und Gebet
einfaches Mittagessen
13.30 – 15.30 Uhr gemeinsame Arbeit,
Kaffee und Kuchen
Gottesdienst-Vorbereitung
16.30 Uhr (Gebärden-)Lieder üben
17.00 Uhr Abschlussmesse in Gebärdensprache und Lautsprache.
Bitte bis 15. September im Pfarrbüro anmelden!

Herzlich willkommen….

Startartikel

Hallo auf den Seiten der Kath. Gehörlosengemeinde im Bistum Trier -
und diesmal auch im Pfarrhaus-Garten!

Traubenlese ist normalerweise erst im Herbst. Auch in der KGG? Nein!
Zum ersten Mal trägt unser Weinstock im Pfarrhausgarten richtig viele Trauben.
Nach dem heißen, trockenen Sommer sind die Trauben schon reif. Sogar unsere!

Die Amseln und Wespen haben schon mit der Traubenlese angefangen.
Wir sind diesmal schneller!
Heute hat das Hausteam und Matthew aus dem „DGS für Gebärdensprachler mit anderer Muttersprache“ die Traubenlese gemacht.
Für Wein reicht es noch nicht…. Mal sehen, was draus wird…
Das Ergebnis seht Ihr demnächst hier!

Viel Spaß auf unseren Seiten!

Das kgg-Website-Team

 

Datenschutz ab dem 25. Mai 2018 Weiterlesen / Weitere Bilder

Verwaltungsrat im Sommer am 25. Juli im Pfarrhaus

Verwaltung kann Spaß machen – auch im Sommer. Besonders im Verwaltungsrat der KGG.
Er trifft sich immer im Sommer, um die Abrechnung des Vor-Jahres zu sprechen und das neue Haushalts-Jahr zu planen.
Im letzten Jahr haben wir viele Dinge neu angeschafft oder ersetzt: eine neue Küche in der Gästeetage, ein neuer Beamer, nach knapp 20 Jahren und noch einiges mehr.
Im nächsten Jahr stehen keine großen Anschaffungen an. Aber im übernächsten Jahr wollen wir unser 20jähriges Bestehen als KGG feiern. Dafür müssen wir im nächsten Jahr auch schon etwas Geld sparen.

Weiterlesen / Weitere Bilder

Sommer in der KGG – wenig Leute, super Stimmung… in Saarbrücken und Trier

Nun hält die Hitze schon einige Wochen an. Sie macht besonders den älteren Leuten zu schaffen. Zum Senioren-Gottesdienst  und Senioren-Treffen in Saarbrücken – Jägersfreude waren trotzdem einige tapfere Senioren gekommen.  Die Stimmung war prima. Zum ersten Mal feierten wir eine „Tisch-Messe“. Alle waren begeistert.

Ein Lied gebärdeten wir gemeinsam. Wir haben es zusammen mit unseren Freunden aus der Evangelisch-Lutherischen Gebärdensprach-Gemeinde in Bayern für die Heilig-Rock-Wallfahrt 2012 geschrieben.
Alle Menschen sind von Gott eingeladen, Gott ist in unserer Mitte.
O glücklicher Tag! Gott ist in unserer Mitte. Halleluja!

Am Sonntag sollte der Monatsgottesdienst in Trier stattfinden. Familie Reichertz und Ralf Schmitz hatten im schönen Garten alles vorbereitet.

Wir hatten nur mit wenigen Leuten gerechnet, aber: Niemand kam, außer uns. Wir wollten dann einfach nur einen Kaffee trinken, uns ein bisschen unterhalten und dann nach Hause gehen. Auf einmal klingelte es – und 3 hörende Freundinnen aus der Herz-Jesu-Kirche standen vor der Tür. Sie waren zur die Kirche gegangen, hatten dort das Schild gelesen, dass der Gottesdienst im Pfarrhaus-Garten stattfindet. Und dann hatten sie sich trotz der Hitze auf den Weg macht: mit dem Rollator ist das schon ein bisschen anstrengend, besonders in der Hitze.
Wir haben im Wintergarten ein wunderbare Messe gefeiert, mit Blick auf den Garten. Die 3 Freundinnen haben sich sehr geehrt gefühlt – eine Heilige Messe am Sonntag, ganz für sie allein, in Lautsprache und Gebärdensprache. Es ist schon überraschend, wen der Heilige Geist an unsere Tür schickt!

Bei Gott zuhause – Taufe von Marvin Degen in Koblenz am 15. Juli



Es ist immer schön, in der Gehörlosengemeinde eine Taufe zu feiern. Dann sehen alle, dass es weitergeht – mit dem Glauben, der Kirche, der Gemeinde.
Vor einigen Jahren hat Familie Degen ihre Tochter Melissa zur Taufe gebracht, diesmal kam Marvin selbst mit seiner Familie. Er ist schon groß, und wir waren alle sehr gespannt, ob er bei der Taufe mitmacht. Ein Freund war zur Verstärkung auch mitgekommen.
Die Kinder waren sehr interessiert, was es alles zu sehen und erleben gibt.
Alles klappte sehr gut: das Übergießen mit Wasser, die Salbung mit dem Heiligen Chrisam-Öl, das Anzünden der Taufkerze.

Weiterlesen / Weitere Bilder

PGR-Sitzung IN der Herz-Jesu-Kirche am 23. Juni in Trier

     
Das hatten wir auch noch nicht in der 18jährigen Geschichte unseres Pfarrgemeinderates: die Sommersitzung fand IN der Herz-Jesu-Kirche statt. Die KGG hatte sich an die Kirchenprojekt .sredna – anders sehen hören schmecken beteiligt. Das Projekt ist mit einem großen inklusiven Fest am 10. Juni zu Ende gegangen. Viele Bilder und Banner erinnern in die Kirche an die erlebnisreiche Zeit.
Weiterlesen / Weitere Bilder

Firmung und Besuch von Weihbischof Gebert am 27. Mai

Die KGG Trier feierte am Sonntag, 27. Mai ein schönes Fest: 3 junge Menschen, die in der Wilhelm-Hubert-Cüppers-Schule Trier zur Schule gehen, wurden von Weihbischof Franz-Josef Gebert in der Herz-Jesu-Kirche gefirmt.
Es waren Luise Binz, André Rodriguez Näher aus Idar-Oberstein und Melanie Rienermann aus Gutweiler. Matthew Lauer war leider erkrankt.
Die Jugendlichen begrüßten den Weihbischof und erzählten ihm, dass sie sich mit Katja Groß vor allem in den Ostertagen in der KGG auf die Firmung vorbereitet haben.
Weihbischof Gebert sagte in der Predigt, dass wir alle zur Familie Gottes gehören – und dass Gott uns den Auftrag gibt, von diesem Glauben zu erzählen. Der Heilige Geist ist dabei so etwas wie das „Pfand“ für den Himmel. Weiterlesen / Weitere Bilder

Jubelkommunion in Trier am 26. Mai in der Herz-Jesu-Kirche


Herzlichen Glückwunsch! 7 Mitglieder unserer Gemeinde haben Jubelkommunion gefeiert. Vor etwa 50 Jahren haben sie zum ersten Mal die Heilige Kommunion in der Kapelle des Trierer Helenenhaus empfangen. Es waren:
Richard Zey, Alfons Hilger, Josef Berg, Maria Weinke, Günter Schwarz, Norbert Herres und Günter Lipps. Drei frühere „Erstkommunionkinder“ konnten nicht kommen.
Ralf Schmitz erinnerte in der Predigt daran, dass sich vieles in der Kirche geändert hat. Aber das Wichtigste ist gleich geblieben: der Glaube an Gott – Vater, Sohn und Heiliger Geist. Heute kann man aber viel besser über den Glauben reden und den Glauben vertiefen. Ralf Schmitz wünschte den „Jubelkommunikaten“, dass dieser Glaube sie weiter begleitet auf ihrem Lebensweg.
Herzlichen Dank an Norbert Herres, der die ehemaligen Klassenkameraden angeschrieben und der das Jubiläum organisiert hatten. Herzlichen Dank an Daniela Herres für die Fotos.
Weiterlesen / Weitere Bilder

Pfingsten mit Katechumenensalbung in Koblenz am 20. Mai

Am Pfingstsonntag feierte die KGG in Koblenz ihren Pfingstgottesdienst. Dabei wurden Tanja und Patrick Probst besonders begrüßt. Sie wollten ihre Tochter Antonia der KGG vorstellen.

Antonia bekam eine Salbung mit einem besonderen Öl. Das Öl heißt „Katechumenenöl“. Es wird verwendet, um die Erwachsenen zu salben, die sich auf die Taufe vorbereiten. In der Anfangszeit war es nicht einfach, Christ zu werden. Es war wie ein „Kampf mit einer feindlichen Umwelt “. Deshalb wurden die Taufbewerber eingerieben wie für einen „Ringkampf“.

  
   

Dieses Symbol passt natürlich nicht für ein kleines Baby. Wir verwenden das Zeichen als Verbundenheit mit unserer Gemeinde. Die Taufe von Antonia fand dann am 3. Juni im Heimatort Alken statt. Zum Abschluss lernte Antonia auch schon das 8. Sakrament kennen…