Hurra: Unsere neue Pfarrsekretärin ist da – seit dem 17. August!

Sie heißt Rebecca Mathes, wohnt in Mamer/Luxemburg und übernimmt nun unserer Pfarrbüro. Sie ist „Gebärden-Muttersprachlerin“. Die Verwaltung im Bistum Trier hat trotz Sommerferien so schnell wie möglich die Stelle von Anne Freitag nachbesetzt! Dafür sind wir sehr dankbar!
Heute war Rebeccas erster Arbeitstag. Wir haben sie mit einem Blumenstrauß und einer Schultüte für den Start begrüßt – so wie wir Anne Freitag mit einer Schultüte für ihren Start in der St.-Josef-Schule verabschiedet haben. Weiterlesen / Weitere Bilder

PGR-Sommer-Sitzung am Samstag, 25. Juni

Am 25. Juni fand die 3. Sitzung des neuen Pfarrgemeinderates statt. Besonders herzlich wurden die neuen Beauftragten begrüßt:
Christine Becker für den Bezirk Koblenz und junge Familien; Yves Marinelli für Flüchtlingsarbeit und DGS-Brennpunkt; Fabio Giusti alsn Kontaktperson zu EFFATA Luxemburg und Rebecca Mathes für Gebärdenvideos und Sprachkurse für Flüchtlinge… Weiterlesen / Weitere Bilder

Neuer Verwaltungsrat der KGG kommt zu seiner 1. Sitzung zusammen am 1. Juli

Gewählt wurde der neue Verwaltungsrat schon Ende Januar – jetzt kam er zu seiner 1. Sitzung zusammen.
Themen waren der Jahresabschluss 2015, die Haushaltsplanung 2017, einige Renovierungsmaßnahmen im Pfarrhaus und natürlich die Veränderung im Pfarrbüro. Die Sitzungen des Verwaltungsrates sind nicht öffentlich. Vorsitzender ist Pfr. Ralf Schmitz, stellvertretender Vorsitzender ist Norbert Herres. Weitere Mitglieder sind Leo Koster, Wojciech Czernia  und Maria Fiebus.

Gemeinde-Wochenende am 29./30. Januar im Pfarrhaus: Neue Mitglieder im Verwaltungsrat der KGG und Beauftragte für den PGR

Zum ersten Mal in diesem Jahr gab es ein Treffen des neuen Pfarrgemeinderates. „Es fühlt sich ganz anders an, weil wir viel weniger Leute sind.“ So sagte eine Teilnehmerin.  Das wird sich in Zukunft ändern. Der Pfarrgemeinderat will einige Leute einladen, als „Beauftragte“ mitzuarbeiten. Aber erst mal der Reihe nach….

Zuerst wurden 2 Mitglieder in den Verwaltungsrat gewählt. Der Verwaltungsrat verwaltet das Geld der KGG und er kümmert sich um die Pfarrhaus. Der Verwaltungsrat hat 5 Mitglieder: Pfarrer Ralf Schmitz ist Vorsitzender, Norbert Herres ist stellvertretender Vorsitzender, dazu noch Leo Koster. Norbert und Leo sind noch weitere 4 Jahre im Amt. Die Amtszeit von Helga Kleefuß und Wojciech Czernia waren nach 8 Jahren zu Ende.

Es wurden neu für 8 Jahre in den Verwaltungsrat gewählt:

  • Wojciech Czernia und Maria Fiebus.

Herzlichen Glückwunsch an die beiden – und vielen Dank an Helga Klefuß für die Mitarbeit im Verwaltungsrat von Anfang an!
Herzlichen Dank an den Wahlausschuss Norbert, Beate und Katja.

Folgende Gehörlose wurden als Beauftragte für die Mitarbeit im Pfarrgemeinderat angefragt und haben die Aufgabe für 1 Jahr angenommen, danach wird neu überlegt.

  • Fabio Giusti – Beauftrager für die Zusammenarbeit mit der Gebärdensprachlichen Seelsorge EFFATA in Luxemburg.
  • Rebecca Matthes – Beauftragte für die Seelsorge mit Taubblinden Menschen und für die Produktion von Gebärdensprach-Videos.
  • Yves Marinelli – Beauftragter für gehörlose Flüchtlinge

Weitere Beauftragte sind angefragt. Sie werden hier veröffentlicht, wenn sie zugesagt haben.
Die Beauftragten haben kein Stimmrecht. Sie werden zu allen Sitzungen eingeladen. Sie sollen von ihren Themen und Aufgabenfeldern berichten. Sie können dem Pfarrgemeinderat wichtige Impulse für seine Arbeit geben. Sie sollen den PGR beraten.

 

Zum Schluss gab es Spaghetti, Wein und Sprudel – und gemütliche Unterhaltung.

Wahl zum Verwaltungsrat – Informationen und Suche nach Kandidaten

Der Pfarrgemeinderat wählt in seiner Sitzung Ende Januar zwei neue Mitglieder für den Verwaltungsrat. Die folgenden Informationen liegen bei den Monatsgottesdiensten in Trier (20.12. und 26.12), Koblenz (20.12.) und Saarbrücken(24.12.) aus. Dort können auch Kandidatenvorschläge gemacht werden.
Kandidatenvorschlag zum download Weiterlesen / Weitere Bilder

Neuer Vorstand des Pfarrgemeinderates – neue Arbeitsformen – PGR-Klausur am 27./28. November in Trier

Im Robert-Schuman-Haus in Trier fand die erste Klausur-Tagung des neuen Pfarrgemeinderates statt. Bis auf ein Mitglied waren alle dabei, ebenso ein nicht gewähltes Mitglied, Anne Freitag, Katja Groß und Ralf Schmitz.
Mit einem besonderen „Bingo“ konnten wir uns ganz schnell besser kennen lernen. Danach gab es die erste Arbeits-Einheit….
Weiterlesen / Weitere Bilder

Jahresplanung 2016 und PGR-Wahl am 7. November in Trier

Die Jahresplanung war früher immer die anstrengendste Sitzung des Pfarrgemeinderates. Seit einigen Jahren hat Anne Freitag alles schon vorher sehr gut vorbereitet – zusammen mit den Vorständen der Kath. Gehörlosenvereine, den Seniorenleitern und den Arbeitskreisleitern. Weitere Termine muss der neue Pfarrgemeinderat festlegen. So war die Jahresplanung 2016 schnell erledigt.
    Weiterlesen / Weitere Bilder

„Patientenverfügung“, Vorstellung eines Informationsheftes beim Seniorentreffen in Koblenz am 10. Oktober

Das Treffen war sehr erfolgreich. Es kamen 30 Personen und 5 Kinder. Daniel Beinhoff übernahm die Kinderbetreuung. So konnte er auch viele Leute wiedersehen.
Katja Groß und Helga Kleefuß erklärten, dass die Veranstaltung nur eine Information ist. Eine Entscheidung trifft jeder selbst. Sie konnten Punkt für Punkt alles genau erklären. Es kamen auch viele Fragen. Nach 2 Stunden war der Vortrag zu Ende. Erstaunlich, wie viele Interesse haben mit tausend Fragen. Anschließend gab es Kaffee und Kuchen. Auch da wurde weiter diskutiert. Zum Schluss haben viele das Heft bestellt. Es war ein sehr interessanter Tag. Vielen Dank an Katja Groß für die Unterstützung.(Bericht Helga Kleefuß)

Am 13. November wird das Informationsheft beim Seniorentreffen in Trier vorgestellt.
Für das Saarland ist noch kein Termin festgelegt.

„Taub und katholisch“ – Unterwegs zu einem neuen Internet-Auftritt der „Katholischen Gebärdensprach-Seelsorge in Deutschland“

Die Köpfe qualmten am 2. Oktober im Priesterseminar in Münster. Angelika Sterr von der Kath. Gehörlosenseelsorge München, Holger Meyer von der Kath. Gehörlosenseelsorge in Cloppenburg/Münster und Ralf Schmitz von der KGG Trier saßen zusammen mit Kilian Knörzer aus München. Entschudigt waren Wolfgang Schmitz aus Rheinberg, Kath. Gehörlosenseelsorge Münster und Christian Burkhardt von der Kath. Gehörlosenseelsorge Regensburg.
Kilian Knörzer war als Referent bei der Bundestagung der Gehörlosen-SeelsorgerInnen in Freiburg dabei. Er hat viele Ideen mitgebracht, wie man den Internet-Auftritt der Kath. Gehörlosenseelsorge besser gestalten kann: Videoclips, dynamische Seiten, Informationen und Werbung für den Christlichen Glauben in der „katholischen Form“. Er hat uns auch gezeigt, was einige „dynamische“ Gehörlosen-Gruppen von anderen christlichen Gemeinschaften machen. Sie machen vor allem Angebote für jüngere Gehörlose. Die finden das sehr attraktiv (= anziehend).
 

Holger Meyer hat viel Erfahrung mit der Pflege des Portals der Katholischen Gehörlosenseelsorge in Deutschland. Er hat einen guten Überblick, welche Internet-Auftritts es bisher in Deutschland schon gibt.

Nach der Sammlung der verschiedenen Ideen mussten wir überlegen, wie man einen neuen Internet-Auftritt aufbauen kann und wer die Beiträge dafür macht. Das ist jetzt der nächste Schritt. Dabei müssen wir den richtigen Weg finden zwischen „alles“ oder „nichts“. Alle machen in ihren Bistümern schon sehr viel. Wir müssen vermeiden, dass wir Dinge doppelt machen und dass wir Dinge machen, die nicht viele Leute interessieren.
Wir haben auch nachgedacht: Wie soll die Seite heißen? Mit dem Ergebnis sind wir sehr zufrieden: „Taub und katholisch“. Mal sehen, wie es weitergeht! Wir werden berichten.