Herzlich willkommen….

Startartikel

Herzlich willkommen….
auf den Seiten der Kath. Gehörlosengemeinde im Bistum Trier.
Der Tod eines lieben Menschen macht uns immer sprachlos, besonders dann, wenn er oder sie jung und plötzlich stirbt.
Im Monat November wird uns bewusst: „Wir sind nur Gäste auf der Erde!“
Wenn unsere Zeit zu Ende ist, sterben wir. Gibt es eine Zukunft? Eine Hoffnung?
Gibt es ein Wiedersehen nach dem Tod? Die Fragen haben Menschen zu allen Zeiten gehabt. Unser Glaube an Jesus Christus gibt eine Antwort.
Jeder muss seine eigene Antwort finden. Dabei kann der Glaube helfen.
Als Gemeinde Jesu Christi bieten wir unsere Hilfe an.

Herzlich willkommen!
Das kgg-website-team

Unsere Datenschutzerklärung


 

 

Online Chat für Jugendliche am 10. Dezember

Chat für Jugendliche bei der „Bundeskonferenz für Erziehungsberatung“:

10.12.18 19:00

 HörBarrieren überwinden – Wege zueinander finden! Expertenchat mit Barbara Rott und bke-Luisa

Wenn du gehörlos oder schwerhörig bist, wirst du das Gefühl kennen, nicht verstanden zu werden. Vielleicht fühlst du dich auch ausgegrenzt und allein. Oder vielleicht kennst du jemanden in der Familie oder im Umkreis, der gehörlos/schwerhörig ist. Und du bist unsicher, wie du damit umgehen kannst. Wie kann ich Selbstbewusstsein trotz meiner HörBarriere gewinnen? Wie kann ich die Barrieren aus dem Kopf und aus dem Weg räumen? Wir wollen mit euch auf die jeweils andere Seite schauen. Unsere heutige Expertin arbeitet als Sozialpädagogin im Projektbüro für Kinder und Jugendliche mit HörBarriere und ist selbst gehörlos.

Klicken Sie auf den Link, um die URL in einem neuen Fenster zu öffnen.“ href=“https://jugend.bke-beratung.de/views/chat/themenchat.html“ target=“_blank“>https://jugend.bke-beratung.de/views/chat/themenchat.html Mit diesem Link kommt man direkt auf die Seite der Chats. Sicherlich ist nicht nur der Themenchat am 10.12.2018 interessant für die Mitglieder Ihrer Gemeinde.

Theologische Wissenschaft zum Thema „Inklusion“ – Vortrag am 4. Dezember, 18.00 Uhr in Trier

Hier eine interessante Vorlesung zum Thema „Inklusion und Theologie“.
In dem Semester (Vorlesungszeit) gibt es eine Ring-Vorlesung (eine Reihe von Vorlesungen), die mit dem Thema zu tun haben. Eine von drei Vorlesungen ist auch für GebärdensprachlerInnen zugänglich.
Professor Dr. Hans-Georg Gradl erklärt, was die Wundergeschichten im Neuen Testament mit Inklusion zu tun haben:

Ökumenische Reise „auf Apostelspuren“ 22.-27.April 2019

Noch keine Weihnachtsgeschenk? Wie wäre es mit einer wunderbaren Reise nach Nord-Griechenland?

Ökumenische Reise „auf Apostelspuren“ 22.-27.April 2019

Nord-Griechenland das ist

… Am Sandstrand vorm Hotel den Sonnenaufgang sehen

… An der Taufstelle von Lydia, der ersten Christin Europas, Gottesdienst feiern

… Auf derselben Straße gehen, wo schon Paulus unterwegs war

… Weihrauch und Kräuterduft – Ostern auf griechisch

… Orthodoxes Christentum kennenlernen und Aristoteles, den berühmten Philosophen begreifen.

… Über die Goldschätze der antiken Königsgräber staunen

… Thessaloniki als eine antike und moderne quirlige Großstadt erleben.

… Mit griechischen Gehörlosen Wein trinken…und mit netten Leuten unterwegs sein…..

Bitte bis 15. Januar 2019 anmelden. Anmeldeformurale und Programm zum herunterladen!

Unterwegs für die Sternsinger: Willi in Peru (mit Gebärdensprache)

„Reporter Willi Weitzel war für die Sternsinger in Lima, der Hauptstadt Perus.

Dort hat er Kinder getroffen, die mit einer Behinderung leben.

Ángeles, Eddú und Carlos Andrés haben ihm gezeigt, wie ihr Alltag aussieht – und was es für sie bedeutet, zu spielen, zu lernen und Freundschaften zu schließen. Im Sternsinger-Projekt Yancana Huasy hat Willi beeindruckende Menschen kennengelernt. Sie setzen sich jeden Tag dafür ein, dass Kinder mit einer Behinderung angemessen gefördert werden und am Leben der Gesellschaft teilhaben. Davon berichtet der Film anschaulich und kindgerecht. Link zum Film

Trauer- und Dankfeier für Bernd Kuhlmann-Rohles am 17. November, 19.30 Uhr Herz-Jesu-Kirche in Trier


Ein bewegender Abend des Abschieds, der Trauer, des Dankes, der Hoffnung….
Seine Familie und 130 Freundinnen und Freunde von Bernd waren gekommen: aus Trier und Umgebung, von weiter her, gehörlose und hörende Freunde. Mit Bildern, Geschichten und Kerzen erinnerten wir uns an diesen wunderbaren Menschen.
Sein Leben war intensiv: er hat viele Spuren hinterlassen…
Weiterlesen / Weitere Bilder

„Glauben + Leben – Treff“ am 3. November in Trier


Es gibt Fragen, darauf findet man allein keine richtige Antwort. Da ist es gut, andere zu treffen, sich auszutauschen, nachzudenken und eine eigene Meinung zu bilden.
8 Interessierte kamen zum Glauben+Leben-Treff nach Trier.
Tod  – was dann? Die Fragen rund um den Tod beschäftigen viele Menschen.
Weiterlesen / Weitere Bilder