Hallo und herzlich willkommen – im Advent 2016

Startartikel

Wer kennt Nyle DiMarco nicht? Er wurde 1989 in den USA geboren. Er ist ein Modell, Schauspieler, Tänzer, Kämpfer für Teilhabe von Menschen mit Behinderung – und taub. Er hat in Gallaudet studiert, hat einen Abschluss in Mathematik, Amerikanischer Gebärdensprache, Professionelles Ablesen und nonverbale Kommunikation. 2015 wurde er Amerika’s nächstes Top Model. Im März 2016 hat er mit der Tänzerin Peta Murgatroyd (hörend) den Tanz-Wettwerb “Tanz mit den Stars” gewonnen.
Unsere amerikanische Freundin und Seelsorgerin Kate Slosar hat ihn uns auf Facebook vorgestellt. Weiterlesen / Weitere Bilder

Erste Advents- und Weihnachtsgrüße 2016 – aus St. Louis/USA



Hier unsere ersten Advents- und Weihnachtsgrüße für dieses Jahr.
Sie kommen – wie immer – von Schwester Maureen. Sie grüßt mit Bildern aus St. Louis, wo sie und ihre Schwester Susan wohnen. Sie schreibt: „Kaum zu glauben: Jetzt fängt schon das 17. Jahr im neuen Jahrtausend an! Sie berichtet von schönen Erlebnissen in der ersten Jahreshälfte 2016 – und dass sie wieder im „Ministry Formation Program“ unterrichtet. Diese Ausbildung für gehörlose Menschen als „ehrenamtliche Seelsorger“ hat sie vor vielen Jahren selbst gegründet. Jetzt macht sie wieder mit.
Zuerst aber freut sie sich auf „Weiße Weihnachten“.
Und sie bittet: „Wenn wir keinen Schnee haben, schickt uns bitte etwas von Eurem, falls Ihr welchen übrig habt!“ Wahrscheinlich nicht, höchstens im Eisschrank! Ich habe ihr geantwortet, dass sie mit dem neuen Präsidenten in den USA im nächsten Jahr wieder Schnee haben werden. Er sagt: „Den Klimawandel gibt es ja gar nicht!“
Schwester Maureen grüßt alle sehr herzlich und wünscht:
A very Merry Christmas and a blessed 2017 – Frohe Weihnachten und ein Gesegnetes Neues Jahr 2017!

„Wachet auf!“ – Adventsgottesdienst mit Totengedächtnis im Pfarrhaus Trier am 27. November

 

 

 

Sind 20 Personen im Gebärdensprach-Gottesdienst „viel“ oder „wenig“? Kommt drauf an. Wenn man in der Herz-Jesu-Kirche ist, sind es wenig. Wenn da aber die Heizung ausfällt und man ins Pfarrhaus gehen muss, sind es viele!
Wir hatten nicht damit gerechnet, dass so viele Leute zum Gottesdienst am 1. Advent kommen. Aber: Der GSV Trier hatte „Senioren 50 plus Adventsfeier“, und einige kamen vorher noch in die Heilige Messe, dazu noch einige Hörende aus der Nachbarschaft der Herz-Jesu-Kirche. Der neue Gemeindeassistent Heiko Paluch aus der Pfarrei St. Matthias war zum ersten Mal in einem Gebärdensprach-Gottesdienst.


 

Wir sangen Adventslieder mit Händen und Stimmen. Wir dachten an unsere lieben Verstorbenen. Ihre Namen haben wir auf eine „Grabtafel“ geschrieben.
Die Geschichte Jesu von den „10 Frauen“, die auf den Bräutigam warten, zeigte uns den Weg: Wir warten am Ende auf unsere Begegnung mit Gott im persönlichen Tod und am Ende der Welt. Wir sollen vorbereitet sein – in allem, was wir tun.

Zum Schluss gingen wir in das Treppenhaus des Pfarrhauses und zündeten die 1. Kerze auf dem Adventskranz an! Wie immer ein großer Augenblick. Herzlichen Dank an Sonja Reichertz, die in diesem Jahr wieder die Adventskränze für unser Pfarrhaus gebunden hat! Wir wünschen allen Freunden und Freundinnen der KGG Trier einen frohen Advent!


KOMMT NOCH: SR 1 Weihnachtskonzert mit Gebärdensprache am 20. Dezember in Saarbrücken

Hier eine Information und Einladung des Saarländischen Rundfunks:
In diesem Jahr hat SR1 wieder ein ganz besonderes Weihnachtsgeschenk für gehörlose Menschen, die der Musik zugeneigt sind. Am 20.12.2016, um 20 Uhr im Großen Sendesaal auf dem Saarbrücker Halberg singt die Band „The New Generation“ ihre Weihnachtsklassiker. Isabelle Ridder und Elena Baumstark übersetzen die Lieder in die Deutsche Gebärdensprache und bereichern das Konzert für alle Besucherinnen und Besucher. Gehörlose Menschen können sich und ihre Begleitperson per Mail bis 6. Dezember 2016 für ein kostenloses Ticket unter konzert-barrierefrei@sr.de anmelden. Karten gibt es solange das vorgesehene Kartenkontingent reicht.
Flyer zum Ausdrucken

Online-Chat-Beratung – für Eltern mit hörbehinderten Kindern, für Geschwister von hörbehinderten Kindern, für hörbehinderte Jugendliche – die nächsten Termine!

Unsere Kontaktperson zu den Katholischen Beratungsstellen im Bistum Trier Theresia Wagner (St. Wendel) hat uns ein paar interessante Links geschickt.
Hier kommen die Termine für die nächste Online-Chat-Beratung:

Weiterlesen / Weitere Bilder

Epheta – Deutsche katholische Gehörlosen-Zeitung – Eine tolle Zeitung!

„Epheta“ ist die Zeitschrift des Verbandes der Katholischen Gehörlosen Deutschlands. Die Zeitung ist bunt und lebendig. Sie kommt einmal im Monat. Es gibt viele Bilder, Texte und Berichte aus dem Vereinsleben, aus der Kirche und aus der Gehörlosenwelt.
Fast in jedem Monat steht auch etwas aus der KGG Trier drin. Im November 2016 waren es sogar einige ganz große Berichte – und ein Bild auf der Titelseite.
Schriftleiter Holger Meyer macht eine tolle Arbeit!
Hier kann man mehr über Holger Meyer und seine Arbeit erfahren.
Die „epheta“ kostet nur 28,00 € im Jahr.
Das wäre doch was: ein tolles Weihnachtsgeschenk!
Hier ist der Bestellschein!
Danke, Schreiber für die „epheta“ und danke Holger Meyer!