Firmung und Besuch von Weihbischof Gebert am 27. Mai

Die KGG Trier feierte am Sonntag, 27. Mai ein schönes Fest: 3 junge Menschen, die in der Wilhelm-Hubert-Cüppers-Schule Trier zur Schule gehen, wurden von Weihbischof Franz-Josef Gebert in der Herz-Jesu-Kirche gefirmt.
Es waren Luise Binz, André Rodriguez Näher aus Idar-Oberstein und Melanie Rienermann aus Gutweiler. Matthew Lauer war leider erkrankt.
Die Jugendlichen begrüßten den Weihbischof und erzählten ihm, dass sie sich mit Katja Groß vor allem in den Ostertagen in der KGG auf die Firmung vorbereitet haben.
Weihbischof Gebert sagte in der Predigt, dass wir alle zur Familie Gottes gehören – und dass Gott uns den Auftrag gibt, von diesem Glauben zu erzählen. Der Heilige Geist ist dabei so etwas wie das „Pfand“ für den Himmel.















Zur Firmung stellten sich die Firmbewerber mitten in die Kirche. Die Paten traten hinter sie und legten zur Unterstützung die Hand auf die Schulter. Weihbischof Gebert zeichnete den Firmbewerbern ein Kreuz mit dem Chrisam-Öl auf die Stirn und wünschte ihnen: „Der Friede sei mit dir!“




Zum Schluss bedankte sich der Vorsitzende des Pfarrgemeinderates Norbert Herres bei Weihbischof Gebert für den Besuch und wünschte den Neugefirmten Gottes Segen. Er übergab den Neugefirmten auch ihre Firmurkunde.

Weihbischof Gebert dankte allen, die die Neugefirmten vorbereitet haben und die bei der schönen Firmfeier mitgewirkt haben: Maria Fiebus als Gebärdenkantorin, Jutta Thommes an der Orgel, Fabian Rienermann als Lektor, Erich Arns und Heinz-Peter Stark als Ministranten.


Nach der Firmung hatte Weihbischof Gebert noch etwas Zeit für die Familien der Neugefirmten und für einen Besuch beim Kath. Gehörlosenverein Franz-von-Sales Trier. Alle waren zusammen in der Herz-Jesu-Kirche, wo seit Ostern das Kirchenprojekt “.sredna – anders sehen hören schmecken“ stattfindet. Das Leitungsteam von .sredna hatte den Sektempfang vorbereitet.


Auch an diesem Nachmittag war die Herz-Jesu-Kirche wieder ein lebendiger Ort mit inklusiven Erfahrungen. So kann die Kirche in die Zukunft gehen!
Eindrücke vom Besuch von Weihbischof Gebert bei .sredna hier.

Hier der Bericht aus dem Newsletter des Bistums Trier

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>