Ausstellung-Führung mit Gebärdensprachdolmetscher am 10. Februar in Luxemburg

Steichen-Heavy-Roses-Voulangis Am 10. Februar 2018 um 11:00 Uhr findet eine Besichtigung mit Gebärdensprachdolmetscher in der Villa Vauban statt.
Die Ausstellung „Time Space Continuum“ wird besichtigt. Es ist eine Ausstellung mit Fotografien von Edward Steichen.
Edward Steichen war ein bekannter Fotograf, er wurde 1879 in Luxemburg geboren.

Die Besichtigung ist gratis, sie dauert +- 1.5 Stunden.  Anmeldung per Mail: visites@2musees.vdl.lu bis zum 8. Februar 2018!

Weitere Informationen über diese und andere Veranstaltungen für hörgeschädigte Menschen finden Sie auf unserer Internetseite.

Samedi le 10 février 2018 à 11h00 aura lieu une visite guidée avec interprète en langue des signes à la Villa Vauban.
L’exposition « Time Space Continuum » sera visitée. C’est une exposition de photographies d’ Edward Steichen.
Edward Steichen était un photographe connu, il a été né au Luxembourg en 1879.

La visite guidée est gratuite, elle durera +- 1.5 heures. Réservation par mail : visites@2musees.vdl.lu jusqu’au 8 février 2018.

Plus d’informations sur cet événement et d’autres événements pour personnes déficientes auditives se trouvent sur notre site internet.

Ökumenischer Adventsfeier in Koblenz am 17. Dezember

   
„Viele kleine Leute an vielen kleinen Orten, die viele kleine Schritte tun, können die Welt verändern…“
Dieses religiöse Kinderlied gab unserem ökumenischen Weihnachtsgottesdienst das Thema. Pfarrer Detlef Kogge und Pfarrer Ralf Schmitz kennen sich schon sehr lange. Sie feierten zusammen mit dem Kath. Gehörlosenverein St. Josef Koblenz einen ökumenischen Gottesdienst. In jedem Monat findet in Koblenz ein evangelischer und ein katholischer Gottesdienst statt. Im Advent feiern wir gemeinsam (= ökumenisch).  Katja Groß leitete zur selben Zeit den Vorweihnachtlichen Gottesdienst in Trier.
Weiterlesen / Weitere Bilder

30 Jahren-Seniorentreffen in Trier am 8. Dezember

     

„Der Seniorentreff in Trier besteht seit dem 24. September 1987. Er entstand auf Initiative des gehörlosen Ehepaares Schütt“. So feierte der Trierer Seniorentreff in diesem Jahr seinen 30. Geburtstag.
Senioren-Leiterin und 2. PGR-Vorsitzende und ihre Tochter Sonja hatten wie in jedem Jahr schöne Adventskränze für das Pfarrhaus vorbereitet: an der Haustür, im Treppenhaus und im „Salon SALVE“.
Zur Feier hatte Beate den alten Text von Agnes Klinkner und Pfarrer Schmitt – beide schon verstorben – mitgebracht. So konnte geklärt werden, wie alles angefangen hat.
Es gab ein leckeres Mittagessen, gute Unterhaltung bei Kaffee und Kuchen, eine Rede der Leiterin – und viele Geschichten aus der Alten Zeit.
Herzlichen Dank an die alten und neuen Mitglieder und die Leitung in den letzten 30 Jahren! Der Trierer Seniorentreff und seine Freunde aus Koblenz und Saarbrücken ist sehr lebendig!
Weiterlesen / Weitere Bilder

Messe mit Totengedenken in Trier am 26. November

    
Das Totengedenken in Trier fand am Sonntag nach der PGR-Klausur statt. Der Lebensbaum unserer KGG war dort entstanden: mit bunten Laub, das abgefallen ist uns stirbt – und mit Knospen, die neues Leben verkünden. Die roten Grablichter brannten für die Menschen, die schon gestorben sind, die aber immer noch Kraft geben für unsere Gemeinde und für unser persönliches Leben.
Der Duft des Weihrauchs brachte eine besondere Atmosphäre in die Kirche. Glaube ist etwas für alle Sinne. Unsere Heimat ist im Himmel!
 

PGR-Klausurwochenende in Trier vom 24. bis 25. November

Ein ungemütlicher Freitag Ende November – da kann man sich eigentlich nur mit netten Menschen treffen – und schöne Sachen miteinder tun. So war es bei der Klausur (geschlossene Veranstaltung) unseres Pfarrgemeinderates. Am Freitagabend waren 15 Personen aus Koblenz, Trier, Saarbrücken und Luxemburg im Gästehaus der Barmherzigen Brüder in Trier angekommen….

       Weiterlesen / Weitere Bilder