KOMMT NOCH: Familientreff-Vortrag: „CODA – Hörende Kinder Gehörlose Eltern, Leben zwischen zwei Welten“ am 5. Mai in Neuwied

Familientreff-Vortrag: „CODA – Hörende Kinder Gehörlose Eltern, Leben zwischen zwei Welten“ am 5. Mai in Neuwied
Hier findet Ihr Information zum Ausdrucken!
Anmeldung bis 29.04.2018 bei Christine Becker

KOMMT NOCH: Karl-Marx-Ausstellung: Führung in Gebärdensprache in Trier

Barrierefreie Angebote zur großen Landesausstellung im Stadtmuseum Simeonstift
Sa, 02.06. und 11.08.2018, 15 – 16:15 Uhr
Führung in Gebärdensprache
Trier, Paris, London – verfolgen Sie die bewegte Biographie von Karl Marx. Welche Rolle spielten diese Stationen im Leben von Marx und seiner Familie? Welche Personen und Umstände prägten den jungen Denker? Wie stand er zu seinen Bewunderern und Kritikern? Epochenbilder und persönliche Zeitdokumente machen wichtige Entwicklungen und Wendepunkte seines Lebens anschaulich und zeichnen ein lebendiges Bild des Menschen Marx hinter der Ikone. Die Führung wird von einem Gebärdensprachdolmetscher synchron übersetzt.
75 Minuten, max. 15 Personen
Eintritt + 5,-€
Information und Anmeldung unter museumspaedagogik@trier.de

Barrierefreie Angebote zur großen Landesausstellung im Rheinischen Landesmuseum
Sa, 22.09.2018, 16.30 – 18 Uhr
Führung für Hörgeschädigte, mit Gebärdensprachdolmetscher
Lernen Sie Karl Marx und sein Jahrhundert kennen! Der geführte Rundgang durch die Ausstellung „Leben. Werk. Zeit.“ zeigt Marx‘ spannenden Werdegang vom Philosophen, Journalisten, Revolutionär bis hin zum Ökonomen.
Es ist uns wichtig, allen Gästen einen angenehmen Aufenthalt in unserer Ausstellung zu ermöglichen. Die spezielle Führung richtet sich an hörgeschädigte Menschen und geht auf die entsprechenden Bedürfnisse ein. Ein Gebärdensprachdolmetscher übersetzt das gesprochene Wort.
90 Minuten, max. 15 Personen
Eintritt + 5, – €
Information und Anmeldung unter museumspaedagogik@karl-marx-ausstellung.de

LebensWert Arbeit. Führung für Hörgeschädigte im Museum am Dom
22.09.2018 18:00 Uhr – 19:00 Uhr
Museum am Dom
Führung durch die Sonderausstellung mit Gebärdensprachen-Dolmetscher.

Mehr Informationen finden Ihr hier.

DGS-Unterricht für Fremde – KGG bietet den 2. Kurs an


Vor zwei Jahren haben Flüchtlinge aus verschiedenen Ländern einen ersten DGS-Kurs für eine Woche bekommen. Sie mussten viele verschiedene Sachen gleichzeitig lernen: die deutsche Schrift, deutsche Worte, deutsche Gebärden, deutsche Kultur.
Die DGS-Kurs-Woche verlief super. Die Flüchtlinge haben weiterhin Bedarf DGS und Schreiben zu lernen. Nach langem Warten und Kämpfen hat die Kath. Gehörlosengemeinde die Zwischenlösung gefunden: Rebecca bietet einmal in der Woche, immer am Mittwoch zwei Stunden den Kurs für Flüchtlinge an. Die Flüchtlinge freuen sich, dass sie endlich lernen dürfen und haben viel Spaß. Hier seht ihr das Video, ein kleines Interview mit Hani, dem Hausmeister im Pfarrhaus der KGG. Hani findet den Kurs sehr wichtig für die Zukunft. Er freut sich sehr zu lernen. Rebecca unterrichtet super. Hani versteht besser und bedankt sich. Das Projekt „DGS für Fremde“ muss weitergehen!

Kirchenprojekt “.sredna- anders. sehen – hören – schmecken“ – für GebärdensprachlerInnen

Das Kirchenprojekt sredna anders sehen, hören, schmecken in der Trierer Herz-Jesu-Kirche geht in die zweite Runde.
Im letzten Jahr ist es eher zufällig entstanden – aus der Idee, die Bänke, den Altar und den Ambo anders aufzustellen.
Aus dieser neuen Raumerfahrung entstand eine unerwartete Bewegung, die viele Menschen begeisterte.
Außer der Pfarrei St. Matthias sind in diesem Jahr die Kath. Gehörlosengemeinde und das Dekanat Trier an der Trägerschaft beteiligt.
Das Projekt beginnt am Mittwoch in der Karwoche, 28. März und endet mit einem großen inklusiven Fest am Sonntag, 10. Juni, zum Herz-Jesu-Fest.

Hier das Programm .gebärden_sprache
zum Runterladen:

 


  • Veranstaltungen, die von GebärdensprachlerInnen durchgeführt werden,
  • Veranstaltungen mit Kommunikationsassistenz,
  • Visuelle Veranstaltungen…

Hier das Gesamtprogramm zum Runterladen:

Wer in jeder Woche den Newsletter bekommen möchte, bitte hier melden!

Herzlich willkommen!

Frühstücksbrunch bei den Senioren in Koblenz am 11. April

Am 11. April hatten die Koblenzer gehörlosen Senioren ein schönes Frühstücksbrunch. Helga Kleefuß und Irmgard Krämer hatten alles sehr gut vorbereitet. Die Senioren waren begeistert.

Sogar die „Nach-Zügler“ Alfred Rees und Ralf Schmitz konnten noch frühstücken. Von allem war noch etwas da!

Helga Kleefuß erklärte auch schon, wohin die Ausflüge im Sommer gehen werden. Bei schönem Wetter und guter Unterhaltung hatten alle viel Freude! Der Frühling ist da.

 

Endlich Frühling im Pfarrhausgarten am 11. April …. und dann kommt noch der ???

Im Garten blüht es wunderbar!
Endlich Frühling!
Herzlichen Dank an unsere Gärtner Maria Fiebus und Hani Alzoubi!
Und an das Profiteam der Fa. Neiss,
das die Sträucher im November geschnitten hat.
In der Sonne
sieht alles gleich viel schöner aus!

Und dann kam auch noch der….
Ein Glückstag!

 

Weiterlesen / Weitere Bilder

„Durch das Dunkel hindurch“ Ostertage 2018 – in der Trierer Herz-Jesu-Kirche

Die Ostertage 2018 haben wir im Rahmen des Kirchenprojekts “.sredna – anders sehen hören schmecken“ inklusiv in der Herz-Jesu-Kirche gefeiert. Hier die Berichte:

Gründonnerstag
mit der Abendmahlsfeier und der Fußwaschung

Karfreitag
Gottesdienst vom Leiden und Sterben Jesu Christi

Osternacht

Feier der Auferstehung Jesu Christi mit Taufe und Firmung von Erwachsenen 

Ostertage im Trierer Pfarrhaus vom 29. März bis 1. April – eine bunte Mischung!

In diesem Jahren war viel los im Trierer Pfarrhaus,
in den Ostertagen vom 29. März bis zum 1. April:
- die treuen Ostergäste waren wieder da, die schon seit vielen Jahren kommen
- 3 junge Leute aus unserer Gemeinde, die im Juni gefirmt werden und sich auf die Firmung vorbereitet haben
- eine Gruppe von hörenden Erwachsenen, die sich die Taufe an Ostern vorbereiten – und deren Muttersprache Deutsch oder Persisch ist.
Alle haben erlebt, dass das Volk Gottes, die Kirche bunt ist. Zu ihr gehören nicht nur Menschen mit einer Sprache und Kultur, sondern viele. Sie alle feiern die Auferstehung Jesu. Sie feiern, dass der Vater Jesu die Menschen liebt und dass der Heilige Geist sie zusammen führt und zusammen hält.
Die Menschen der Ostergemeinschaft haben zusammen gebastelt, gegessen, getrunken, sich unterhalten, Gottesdienst gefeiert. Hier ein paar Eindrücke. Weiterlesen / Weitere Bilder

„Kinderwunsch. Wunschkind. Unser Kind!“ Woche für das Leben – startet in Trier am 14. April


 

Trier - Das Thema ist hochemotional und wirft eine Fülle von Fragen auf. Einfache Antworten gibt es nicht. Um eine kritische Auseinandersetzung mit den Methoden der Pränataldiagnostik und den möglichen Folgen neuer Anwendungstechniken geht es in der bundesweiten ökumenischen „Woche für das Leben“. Weiterlesen / Weitere Bilder