„Leben im Herbst“ Inklusiver Gottesdienst mit Begegnung am 21. Oktober in Trier, Herz-Jesu

„Leben im Herbst“ Inklusiver Gottesdienst mit Begegnung am 21. Oktober in Trier, Herz-Jesu
Es ist Herbst geworden. Die Trauben werden geerntet, das Laub wird bunt.
Für das Wochenende sind noch ein paar schöne Tage gemeldet. Trotzdem spüren wir: Eine andere Jahreszeit beginnt.
Im Kalender – und für den ein oder anderen auch persönlich. „Leben im Herbst“.
In der (hörenden) Pfarrei St. Matthias gibt es einen Seniorenchor, die „Mattheiser Spätlese“. Etwa 50 Mitglieder treffen sich jeden Freitagmorgen zum Singen und anschließend zum Mittagessen. Die „Mattheiser Spätlese“ gestaltet den Gottesdienst mit.
Im Trierer Gehörlosensportverein gibt es eine Gruppe „50 plus“ – sie trifft sich zu gemeinsamen Veranstaltungen. An diesem Samstag gestaltete die Gruppe zum Abschluss ihres Treffens die Inklusive Messe in Herz-Jesu ebenfalls mit. Dafür bildet sich ein spontaner Gebärdenchor „50plus“.
Zum „Leben im Herbst“ gehört das Ernten und das Genießen. Es gehört dazu die innere Freiheit, nicht mehr alles leisten zu müssen. Es gehört dazu aber auch der ehrliche Blick auf die eigenen Grenzen und der Blick nach vorn in die dunkle Zukunft. Kraft kann und dazu der Geist Gottes geben.
Nach der Messe konnten wir „unter der Empore“ gemeinsam Traubensaft, Wein und Zwiebelkuchen genießen. Herzlichen Dank an Beate Reichertz und die hörenden Freunde aus St. Matthias. „Leben im Herbst“- das ist ein gemeinsames Thema für Gehörlose und Hörende.
                         

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>