“.sredna – anders. sehen hören schmecken“ – Kirchenprojekt vom 12. April bis 14. Juni in der Herz-Jesu-Kirche Trier

Das Leben gibt oft Rätsel auf, die wir auf den ersten Blick nicht verstehen.
Manchmal muss man die Richtung, den Blickwinkel, die Perspektive ändern. Anders hinschauen. Anders hören. Anders schmecken. Anders wahrnehmen.

Der erste Blick kann sehr unbequem sein. Ungewohnt. Fremd. Mit etwas Geduld und Neugier erleben wir dann vielleicht auch Überraschungen, neue Einsichten, neuen Glaubens- und Lebensmut. Das wollen wir in unserer Herz-Jesu-Kirche ausprobieren. Anders sehen, hören, schmecken. Hier das ganze Programm

Hier die ersten Bilder aus der umgestalteten Herz-Jesu-Kirche:

           
  
        

Weiterlesen / Weitere Bilder

KOMMT NOCH: Erstkommunion und Goldene Kommunion am 11. Juni in Jägersfreude, Saarbrücken

Am 11. Juni findet in Jägersfreude, Saarbrücken eine Erstkommunion und „Jubelkommunion“ statt. Gehörlose, die vor 50 Jahren (und mehr) zum ersten Mal die Heilige Kommunion empfangen haben, treffen sich, um Gott zu danken und miteinander zu feiern. Oft möchten sie sich auch an Klassen-Kameraden und -Kameradinnen erinnern, die schon gestorben sind. Wer ist in den Jahren 1963-1967 in Saarbrücken oder Lebach zur Erstkommunion gegangen ist, soll sich bitte bei Rebecca Mathes bis 26. Mai melden. Fax 06 51 / 4 36 80 78 oder Email: info@kgg-trier.de

Franz-von-Sales-Fest am 29. Januar in Trier

Einmal im Jahr kommen sehr viele Mitglieder und Freunde zum KGV Franz-von-Sales nach Trier: zum Namenstag des Schutzpatrons. Sein Fest ist am 24. Januar. Diesmal fiel der Sonntag auf den 29. Januar.
Die Festmesse in der Matthiaskirche in Trier hatte auch einen traurigen Anlass: ein früherer Schulkamerad und langjähriger Freund ist nach schwerer und langer Krankheit gestorben: Peter Leuwer. Er war auch Gründungsmitglied des GSV Trier. Viele Mitglieder und Freunde haben ihn und seine Familie in Österreich oft besucht. Und er kam zu Besuch nach Trier. Sein Bild stand auf dem Altar – die Heilige Messe wurde für ihn gefeiert.

    

 
Bei der Versammlung im Matthiassaal wurden langjährige Mitglieder geehrt. Das Bild des Heiligen Franz-von-Sales und die Vereinsfahne stellten die Verbindung her zu der großen Vergangenheit des Vereins. Es gab ein Wiedersehen mit alten Bekannten und neuen Freunden. Herzlichen Dank an den Vorstand und alle, die das ganze Jahr!
     


Hier der Flyer zum Ausdrucken!

„Katholisch in Trier“ – mit der KGG – am 28. Januar

Trier ist eine „katholische Stadt“. So denken viele. Der Dom, viele Pfarreien und Pfarreiengemeinschaften, viele Klöster mit vielen Ordensleuten, viele Einrichtungen der Caritas, katholische Krankenhäuser, katholische Kindertageseinrichtungen, katholische Verbände und Gruppen. Und natürlich die katholische Gehörlosengemeinde.
Durch die Trierer Synode werden neue Fragen gestellt: Was haben wir gemeinsam? Was können, wollen wir gemeinsam tun? Was geht – zusammen mit den katholischen und den evangelischen „Nachbarn“? Diese Fragen können wir nur gemeinsam beantworten. Deshalb hat das Dekanat Trier ins Angela-Merici-Gymnasium eingeladen zu einem Tag:
„Bring mit, was Du hast – gib, was Du bist!“

   
Weiterlesen / Weitere Bilder

„Expedition Bibel“ – KGG-Team besucht Kollegen in München vom 20. – 22. Januar

Expedition – so nennt man eine Forschungsreise. Eine Entdeckungsreise. In München gab es vieles zu entdecken und zu erforschen: die Bibel selbst – die Welt, in der die Bibel entstanden ist – und die Übersetzung von wichtigen Texten der Bibel in Deutsche Gebärdensprache…. Aber nun mal der Reihe nach!

 

Einige Gottesdienst-Beauftragte der KGG Trier und von EFFATA Luxemburg flogen zu einem Wochenende nach München. Die Münchner Kollegen Kilian Knörzer, Angelika Sterr und Peter Glaser hatten eingeladen.
Weiterlesen / Weitere Bilder

Neujahrsempfang der KGG am 7. Januar in Trier

 

Über 30 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer der KGG hatten sich am 7. Januar zum Neujahrempfang in Trier. Das Wetter war ein Risiko: Es waren Schnee und Glatteis gemeldet. Trotzdem: Die Freude auf ein Wiedersehen war größer als die Angst vor dem Winter! Zuerst wurde in der weihnachtlichen Herz-Jesu-Kirche die Heilige Messe zum „Drei-Königs-Fest“ gefeiert. Daniel Beinhoff machte die Messe für Karin Koster durch Lormen zugänglich. Vielen Dank!
Weiterlesen / Weitere Bilder

Weihnachten – St. Johannes- Primiz mit Dominic Lück in Koblenz am 27. Dezember

Der „dritte Weihnachtstag“ der KGG wurde in Koblenz gefeiert – viele Feste in einem:
das Weihnachtsfest – das Fest des Apostels Johannes (27. Dezember) – der Jahresschluss – und in diesem Jahr die erste Heilige Messe mit Dominic Lück, der am 10. Oktober 2016 in Rom von Bischof Stephan Ackermann zum Priester geweiht wurde. Er hatte im Jahr 2013 ein Sommer-Praktikum gemacht – und ist der KGG seitdem freundschaftlich verbunden. Wir konnten alle Feste zusammen feiern, am Schluss natürlich auch mit dem 8. Sakrament – Kaffee und Kuchen.
 
Weiterlesen / Weitere Bilder

Weihnachts- und Neujahrsgrüße 2017

Ich stehe an der Tür
und drücke die Klingel:
Wenn du die Blitzlampe siehst
und die Tür öffnest,
werde ich eintreten
und mit dir essen und trinken
und du mit mir!
Offenbarung 3,20 – für gehörlose Menschen

Eine andere „Aus-Sicht“:
Von draußen, in der Nacht,
Vieles erscheint in einem anderen Licht.
Als die richtige Zeit da war,
kam Gott „persönlich“,
als Mensch,
in seine Schöpfung,
seine Welt und Zeit.
Alles erscheint in Seinem Licht.

Frohe Weihnachten und ein gesegnetes Neues Jahr 2017!
Das KGG-Website Team

Trierer Senioren feiern Advent und Jahresabschluss im Trierer Pfarrhausn am 9. Dezember

Viele waren zum letzten Seniorentreffen am 9. Dezember ins Pfarrhaus gekommen. Beate und Rolf Reichertz hatten alles gut vorbereitet. Katja Groß und Ralf Schmitz waren auch eingeladen, ebenso Sekretärin Rebecca Mathes, die direkt nebenan arbeitet.
 
Weiterlesen / Weitere Bilder

„Heut ist Nikolaus-Abend da!“ … bei den Familien aus Koblenz und dem Hunsrück in der Jugendkirche Hahn am 4. Dezember

Das haben wir auch noch nicht gesehen: ein einsamer Nikolaus am Busbahnhof auf dem Flughafen Hahn. Am Sonntag fahren nur ganz wenige Busse. So stand der Heilige Mann da – in kalten Wind, mit Sonnenbrille in strahlender Sonne. Er wartete auf einen Bus, der ihn zur Jugendkirche „crossport to heaven“ bringen sollte. Dort waren die Familien der katholischen Gehörlosengemeinde aus dem Hunsrück und aus Koblenz zusammen.
Wo waren denn alle?
Hatten sie sich verpasst?
Warum?

Aber nun erstmal alles der Reihe nach…
Weiterlesen / Weitere Bilder